Schlagwörter

, ,

Mit einer ehemaligen Miss L., die an mehreren Misswahlen teilgenommen hat, im Büro zu sitzen, ist wirklich kein Geschenk.

Madame ist mittlerweile 38 und immer noch dem Schönheitswahn verfallen. Zeigt regelmässig Bilder der „Miss Universe“-Wahl von 1998 und findet sich immer noch unwiderstehlich. Sie ernährt sich hauptsächlich von Keksen, hat einen beachtlichen Vorbau, den sie sehr gerne mit nach hinten gezogenen Schultern präsentiert. Bauch rein, Po raus beherrscht sie perfekt. Ein wandelndes Klischee, 90 60 90.

Heute morgen erschien sie gegen 10.00 Uhr zupfte sich die Augenbrauen, um sich danach zu schminken und dann gegen 12.00 Uhr in den Supermarkt zu entschwinden, wo sie sich ein Stück Pizza holt.

Spätestens als sie meinte ich hätte aber einen gesunden Appetit, weil ich zum Frühstück einen Joghurt und einen Pfirsich gegessen habe, gehört sie zu meinen besten Freundinnen!

Mich wundert kaum noch, dass jede zweite Misswahlteilnehmerin, bei der Frage was ihr grösster Wunsch ist, antwortet : „Weltfrieden“

Ich frage mich wie lange ich noch freundlich und höflich bleiben kann!

Advertisements